Zwiebelrostbraten

Maultaschen-Döner
16. April 2021
Maul & Däsch
16. April 2021

Zwiebelrostbraten

Zubereitung:

Rostbraten sollte mind. 4 Wochen gereift sein. Für ein perfektes Ergebnis sollte das Steak 250-300g wiegen und 1 Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank herausgenommen werden, sonst gart es nicht gleichmäßig durch. Den Grill gut vorheizen. Den Rostbraten salzen und beidseitig 3 Minuten grillen, anschließend das Fleisch auf der Ruhezone ca. 10 Minuten (medium) ruhen lassen, bis das Steak die gewünschte Garstufe erreicht hat. Dann mit Steakpfeffer oder schwarzem Pfeffer würzen. Ein abschließendes “Ruhenlassen” ist wichtig, damit sich der Fleischsaft besser verteilen kann.

Rostbraten

Ein zusätzlicher Geheimtipp zum Rostbraten: Gebratene Zwiebelringe

Dazu Öl in einer Pfanne auf dem Grill erhitzen, Zwiebelringe schön goldgelb anbraten und anschließend mit Paprika, edelsüß würzen.

Zwiebelrostbraten

Fakten: Fleisch ist einer der wichtigsten Lieferanten für Eiweiß. Mageres Muskelfleisch (ohne sichtbares Fett) enthält beispielsweise 21% Eiweiß, 1,7 – 2% Fett und etwa 75% Wasser. Das Eiweiß hat aufgrund der Zusammensetzung der Aminosäuren eine hohe biologische Wertigkeit. Neben Eiweiß enthält Fleisch viele Vitamine des Vitamin-B-Komplexes (Hauptlieferant), Vitamin A und Vitamin D. Vitamin B 12 ist ausschließlich in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch enthalten. B-Vitamine sind u.a. wichtig für die Energiegewinnung und die Bildung von Antikörpern.
Fleisch beinhaltet auch wichtige Mineralstoffe, wie z.B. Selen, Zink, Kalium, Magnesium und Eisen. Betrachtet man Fleisch als Eisenlieferant, nimmt es gegenüber pflanzlichen Lebensmitteln einen besonderen Stellenwert ein, da es eine bessere Verfügbarkeit besitzt. Eisen ist wichtig für den Sauerstofftransport im Blut. „Rotes“ Fleisch (Rind, Lamm) liefert höhere Konzentrationen an Eisen und Zink. Zink wird für den Stoffwechsel benötigt und ist wichtig für Hormone und das Immunsystem. Fleisch ist zudem ein wesentlicher Magnesiumlieferant. Dies wird für den Energiestoffwechsel sowie Muskel- und Nervenfunktionen benötigt. Kalium wiederum reguliert den Blutdruck und den Säuregehalt im Körper.
Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung sind 300 bis 600g Fleisch und Wurst pro Woche völlig ausreichend, dabei sind fettarme Fleischprodukte zu bevorzugen.